Albstadt

Opale sind wieder der Renner

 

Albstadt-Tailfingen (hp). Mit 2500 Besuchern ist die 39. Mineralien-, Fossilien-, Schmuck-, und Edelsteinbörse nach sehr gutem Start zwar leicht hinter den Erwartungen zurückgeblieben, war aber definitiv erfolgreich.

 

Thomas und Gerlinde Hugger haben auch in diesem Jahr rund 75 hochkarätige Aussteller aus fünf Ländern ein Wochenende lang nach Albstadt geholt, obwohl die Konkurrenz mit der zeitgleichen Messe in Hamburg groß war. Zudem bereite der Internethandel zunehmend Probleme, hingegen spreche für die Albstädter Börse, dass der Termin so kurz vor Weihnachten für den Erwerb eines langlebigen Geschenks nahezu ideal sei. Zu sehen und zu kaufen gab es eigentlich jeden Stein – vom Rohstein über Mineralien und Fossilien bis zu Schmuck und Edelsteinen aus der ganzen Welt. Ausländische Fundstücke wie heimische Mineralien und Fossilien gab es gleichermaßen. Der Renner waren auch in diesem Jahr hochwertige Opale, zu haben zum Preis von 400 bis 600 Euro, wenngleich im vergangenen Jahr ein Collier, Gold mit Brillanten besetzt, im Wert von 23 000 Euro der teuerste Artikel war.

Interessierte Blicke: Bei der Mineralienbörse gab es wieder viel zu entdecken für die 2500 Besucher. Fotos: Pfister (Foto: Schwarzwälder-Bote)

Der Flussspat aus Schwaben, die Bergkristallstufen aus der Schweiz und die Amethyst-Drusen aus Brasilien waren ebenso vertreten wie die Eisenmeteorite aus Russland und die Opale aus Australien. Unikatschmuck aus Edel- und Halbedelsteinen nimmt zunehmend Platz ein, Rohsteine und Kettenstränge, um selbst Ketten herzustellen wurden in jeder Preisklasse angeboten.

 

Der Höhepunkt der diesjährigen Ausstellung aber war der sensationeller Neufund aus dem Nusplinger Plattenkalk des Stuttgarter Naturkundemuseums. Der spektakuläre Schmelzschuppenfisch mit seinen 80 Zentimetern Länge ist mit Abstand der größte, der dort jemals zu Tage kam und fand sehr viel Beachtung. Das in wenigen Einzelteilen geborgene Fossil wurde anlässlich der Mineralienbörse erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

 

Der Verein Höhle und Karst aus Albstadt sorgte für eine reichhaltige Auswahl an Speisen und Getränken, der Verein "Kinder brauchen Frieden" gab Mineralien und Fossilien gegen eine Spende ab. Die 39. internationale Fachmesse bot für Sammler und Händler ebenso wie für Liebhaber schöner Dinge die breite Palette. Trommelsteine, denen eine heilsame Wirkung nachgesagt wird, standen tausendfach zum Verkauf.

Die Aussteller sind eine große Familie und schätzen die Atmosphäre in Tailfingen. Der Großteil der Händler gab schon jetzt seine Zusage für das kommende Jahr.

Zum neunten Mal in Folge hatten sich Thomas und Gerlinde Hugger der Messe angenommen. Ramsch kommt nach ihren Worten erst gar nicht in die Halle, der Veranstalter lege Wert auf Qualität. In der Halle tummelten sich am Wochenende nicht nur gewerbsmäßige Händler, sondern auch viele Sammler und Hobbykünstler.

 

Quelle: http://m.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.albstadt-opale-sind-wieder-der-renner.0f281d2d-3eca-4149-ad06-0d1d94d7f135.html

Kontaktdaten:
Attila Pereghy • Unteres Öd 2 • 94439 Rossbach
Tel.: +49 (0) 8547 7480 • Mobil: +49 (0) 171 7218138 • Email: info@pereghy.de